BIS ZU 100% FÖRDERUNG
FÜR WASSERSPENDER
DANK BMU-FÖRDERPROGRAMM

Für soziale Einrichtungen wie z.B.
Schulen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen

Jetzt Angebot anfordern

Förderung für leitungsgebundene Wasserspender

Profitieren Sie jetzt vom BMU-Förderprogramm „Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen“

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat das neue und bis 31.12.2023 geltende Förderprogramm „Klimaanpassung in sozialen Einrichtungen“ verabschiedet. Mit Hilfe dieses Förderprogramms will das BMU dazu beitragen, sowohl akute klimatische Belastungen in den sozialen Einrichtungen abzumildern als auch eine umfassende Vorbereitung auf zukünftige klimatische Veränderungen zu ermöglichen.

Es gibt drei Förderschwerpunkte: „Beratung und Konzepte“, „Investive Maßnahmen“ und „Kampagnen und Weiterbildungen“. Insgesamt werden 150 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung gestellt.

Anträge, die bis zu 30.06.2021 gestellt werden, erhalten bis zu 100% Förderung. (Voraussetzung: ohne erforderliche öffentlich-rechtliche Genehmigung und Laufzeit maximal 6 Monate.)

Im Bild: BRITA VIVREAU – VIVREAU Sodamaster 200 – Standgerät

Im Bild: SodaJet – SodaJet Public – Standgerät

Da durch den Klimawandel immer längere und intensivere Hitzeperioden in Deutschland auftreten, soll unbedingt eine ausreichende Versorgung mit Trinkwasser sichergestellt werden. Leitungsgebundene Wasserspender leisten dabei einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz.

Der CO2-Ausstoß wird reduziert und wertvolle Ressourcen eingespart, denn mit leitungsgebundenen Wasserspendern entfallen sowohl die Beschaffung, die Lagerung als auch die Entsorgung von Getränkeflaschen und -kisten.

Deshalb fällt die „Installation von leitungsgebundenen Trinkwasserspendern“ in den Förderschwerpunkt 2: „Investive Maßnahmen“ und ist somit bis zu 100% förderfähig.

Angebot anfordern

      Alles, was Sie wissen müssen:

       

      Hier finden Sie die wichtigsten Informationen für die Förderung Ihres neuen leitungsgebundenen Wasserspenders:

      Wer ist antragsberechtigt?

      Antragsberechtigt sind:

       

      • soziale Einrichtungen in kommunaler, kirchlicher oder freier Trägerschaft,
      • deren Träger und
      • deren Spitzenverbände,
      • Verbände auf Landes-, Bezirks- oder Kreisebene sowie
      • weitere gemeinnützige juristische Personen mit Schwerpunkt der sozialen Arbeit und der Wohlfahrtspflege mit überwiegender Aktivität in Deutschland.

       

      Dies sind insbesondere:

       

      • Wohlfahrtsverbände, kirchliche Körperschaften und ihre Arbeitsgemeinschaften,
      • Krankenhäuser, Pflege- und Altenheime,
      • ambulante oder stationäre Pflegedienste und deren Träger,
      • stationäre Altenhilfe und Wohngruppen,
      • Behindertenwerkstätten,
      • Einrichtungen der Behindertenhilfe und Psychiatrie,
      • Müttergenesungswerke,
      • Kindergärten, Kindertagesstätten und Spielplätze,
      • Schulen, Bildungs- und Jugendeinrichtungen,
      • gemeinnützige Einrichtungen der Erwachsenenbildung,
      • Mehrgenerationenhäuser mit offenem Tagestreffpunkt,
      • Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen,
      • Kieztreffs und Begegnungsstätten,
      • Flüchtlingseinrichtungen,
      • Obdachloseneinrichtungen und Tafeln,
      • Breitensportvereine und öffentliche Sportstätten,
      • Bibliotheken,
      • Träger des Brand- und Katastrophenschutzes und Rettungswesens,
      • Selbsthilfegruppen und Sozialberatungsstellen,
      • Jugendherbergen und Familienferienstätten,
      • Träger der beruflichen Eingliederung und beruflichen Weiterbildung,
      • Bildungsträger der Sozialen Arbeit (z.B. Tagungshäuser, Fortbildungseinrichtungen, Bildungswerke und Akademien),
      • Frauenhäuser,
      • Einrichtungen der Jugendhilfe und SOS-Kinderdörfer,
      • Einrichtungen zur Betreuung und Behandlung suchtkranker Menschen.

       

      Voraussetzung für die Antragsberechtigung ist die Rechtsfähigkeit und rechtliche Selbstständigkeit der Antragstellenden. Sofern dies nicht der Fall ist, kann der jeweilige Träger die Beantragung übernehmen.
      Nicht antragsberechtigt sind die Bundesländer sowie deren Einrichtungen.

       

      Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter Ziffer 3 in der Förderrichtlinie.

       

      Quelle: z-u-g.org

      Welche zeitlichen Rahmen gibt es?

      • Erstes Antragsfenster: 15.12.2020
      • Die weiteren Zeitfenster werden in den Folgejahren auf dieser Seite bekanntgegeben.
      • Erhöhte Förderquote (bis 100%) für Anträge, die bis 30.06.2021 eingehen.
      • Die geförderten Vorhaben müssen bis zum 01.07.2023 abgeschlossen sein.
      • Ende Förderrichtlinie: 31.12.2023

       

      Quelle: z-u-g.org

      Was wird gefördert?

      Die Förderung umfasst die folgenden drei Förderschwerpunkte:

       

      FSP 1:
      Beratung und Erstellung von Konzepten zur Anpassung an den Klimawandel in sozialen Einrichtungen.

       

      FSP 2:
      Investive Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel in sozialen Einrichtungen.

       

      FSP 3:
      Kampagnen und Weiterbildungsprogramme zur Sensibilisierung für den Umgang mit klimabedingten Belastungen im Bereich der Sozial- und Bildungsarbeit.

       

      Unter FSP 2 fällt die „Installation von leitungsgebundenen Trinkwasserspendern“

       

      Quelle: z-u-g.org

      Wie funktioniert das Antragsverfahren?

      1. Kontaktieren Sie Jakob Wassertechnik

       

      • Lassen Sie sich von uns zu möglichen Wasserspendern beraten
      • Suchen Sie mit uns zusammen Ihren neuen Wasserspender aus
      • Erhalten Sie vo0n uns ein unverbindliches Angebot

       

       

      2. Stellen Sie den Antrag bei ZUG

       

      • Förderanträge müssen elektronisch über das Portal zur Beantragung von Fördermitteln des Bundes „easy-Online“ eingereicht werden.
      • Verbundpartner reichen bei Verbundvorhaben separate Anträge ein
      • Nach elektronischer Übermittlung wird der Antrag ausgedruckt und innerhalb von zwei Wochen von einer bevollmächtigten Person unterschrieben an die ZUG postalisch zugesendet:

       

      Zukunft – Umwelt – Geselschaft (ZUG) gGmbH
      Köthener Straße 4
      10963 Berlin

       

       

       

      3. Warten Sie auf den positiven Bescheid

       

       

      4. Bestellen Sie Ihren neuen Wasserspender bei Jakob Wassertechnik

       

      • Kontaktieren Sie uns und bestellen Ihren neuen Wasserspender
      • Genießen Sie frisch gefiltertes Wasser aus Ihrer eignen Quelle

      Quelle: z-u-g.org

      Wie hoch sind die Förderquoten?

      100% Förderquote

       

      • Finanzschwache Kommunen sowie juristische Personen des privaten Rechts und deren Zusammenschlüsse, wie insbesondere Wohlfahrtsverbände.
      • Für Anträge bis zum 30.06.2021.
      • Für schnell umsetzbare Maßnahmen, die keine öffentlich-rechtliche Genehmigung erfordern und eine Laufzeit von voraussichtlich maximal sechs Monaten haben.

       

       

      90% Förderquote

       

      • Für Finanzschwache Kommunen sowie juristische Personen des privaten Rechts und deren Zusammenschlüsse, wie insbesondere Wohlfahrtsverbände.

       

       

      85% Förderquote

       

      • Für Juristische Personen des öffentlichen Rechts mit nicht wirtschaftlicher Betätigung, wie insbesondere Kommunen.
      • Für Anträge bis zum 30.06.2021.
      • Für schnell umsetzbare Maßnahmen, die keine öffentlich-rechtliche Genehmigung erfordern und eine Laufzeit von voraussichtlich maximal sechs Monaten haben.

       

       

      80% Förderquote

       

      • Für Juristische Personen des öffentlichen Rechts mit nicht wirtschaftlicher Betätigung, wie insbesondere Kommunen.

       

       

      75% Förderquote

       

      • Für juristische Personen des öffentlichen Rechts und des Privatrechts mit wirtschaftlicher Betätigung.

       

       

      Quelle: z-u-g.org

      Wieso Förderung stellen mit Jakob Wassertechnik?

      • Schnelle, fachkundige und herstellerunabhängige Beratung
      • Kurzfristige, individuelle Angebotserstellung
      • Unterstützung bei der Antragsstellung
      • Hilfe bei offenen Fragen
      • Maßgeschneiderte Produkte für verschiedene Einsatzbereiche

      Förderung für soziale Einrichtungen

      Leitungsgebundene Wasserspender für verschiedene Einsatzbereiche

      Kliniken

      Leitungsgebundene Wasserspender für maximale Hygiene.

       

      Bildungseinrichtungen

      Besonders robuste Wasserspender für Schulen und Kindergärten.

       

      Pflegeeinrichtungen

      Leitungsgebundene Wasserspender entlasten das Pflegepersonal.

       

      Bibliotheken

      Perfekten Wasserspender für soziale öffentliche Einrichtungen.

       

      Ideale Wasserspender für soziale Einrichtungen

      Eine kleine Auswahl an geeigneten Wasserspendern für Schulen, Kindergärten, Kliniken usw.
      Gerne beraten wir Sie und finden den passenden Wasserspender für Ihre Bedürfnisse. Rufen Sie uns einfach an oder schicken Sie uns eine Anfrage.

      Acqua 80

      EauVation

      Aquarite SGK

      BRITA VIVREAU

      Sodajet Premium Stand-Wasserspender

      SodaJet Premium

      SodaJet

      Waterlogic 11

      Waterlogic

          Der Rundum-Service für Ihre Wasserspender

          Beratung, Installation und Wartung durch erfahrene Profis
          Kundennaher Service – für Sie vor Ort

          Unser stetig wachsendes Einsatzgebiet erstreckt sich momentan vom Großraum Frankfurt über Mainz, Saarbrücken, Stuttgart, Ingolstadt, Augsburg und München, Krumbach, Ulm und Karlsruhe, bis hin nach Wien. Im gesamten Raum Süddeutschland und Österreich sind wir bereits für unsere Kunden im Einsatz.

           

          Erfahren Sie mehr über unser Service- und Wartungsangebot und profitieren auch Sie von unserem ausgezeichneten Kundenservice

          Jakob Wassertechnik Servicegebiete in Süddeutschland:

           

          • München
          • Augsburg
          • Ingolstadt
          • Krumbach
          • Saarbrücken
          • Ulm
          • Stuttgart
          • Karlsruhe
          • Frankfurt am Main
          • Mainz

          Hochwertige Wasserspender von namhaften Herstellern

          Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

          The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

          Close