Wissenswertes über Wasser - Infos zum Thema gesundes Wasser

Informationen zum Thema Wasser – Häufig gestellte Fragen

Trinkwasser ist nicht nur Genuss, sondern auch wichtiges und unersetzbares Lebensmittel. Der Mensch braucht Wasser zum Leben und besteht selbst zu großen Teilen aus H2O. Doch was hat es mit dem „pH-Wert“ auf sich und wie können wir mit einfachen Mitteln, durch bessere Nutzung unseres Leitungswassers einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Erfahren Sie wichtige Information zum Thema Wasser.

Inhalt – Diese Fragen werden beantwortet

Welcher Wasserspender ist der Richtige?

Die Hersteller von Wasserspendern bieten für jeden Einsatzbereich die passenden Modelle an. Ob Trinkwasseranlagen für Büros, Schulen, Kindergärten, Pflegeheime, Gastronomie oder für besonders hygienisch sensible Bereiche wie Krankenhäuser oder Arztpraxen. Die Wahl des passenden Trinkwasserspenders bedarf einer gezielten Bedarfsplanung und Beratung.

Als herstellerunabhängiger Anbieter von Trinkwasseranlagen beraten wir Sie gerne und zielgerichtet gemäß Ihres Bedarfs. Gerne besprechen wir alle Details und finden das perfekte Gerät für Sie. Stellen Sie dafür eine unverbindliche Anfrage oder rufen Sie uns direkt an.

Was hat ein leitungsgebundener Wasserspender mit Umweltschutz zu tun?

Trotz Recycling – durch den Konsum von Flaschenwasser verursachen wir Menschen eine erhebliche Menge an Plastikmüll und dadurch hohe Emissionswerte. Wären alle Plastikflaschen zu 100% recycelbar und würden tatsächlich recycelt, so verursachte der Transport des Wassers über die Lieferkette der zahlreichen Anbieter von Mineral- und Quellwasser dennoch eine große Menge CO2. Und nicht nur die Lieferung des flüssigen Guts selbst, auch die Produktion und Rückführung der Einweg- oder Mehrweg-Flaschen über LKW/Schiff usw. verursachen Emissionen.

Trinkwasserspender schonen die Umwelt

Ganz im Gegenteil zu leitungsgebundene Wasserspendern. Durch die Anbindung an die lokale Wasserversorgung entfallen teure und aufwändige Transportwege für das Trinkwasser. Je nach Wasserversorger kommt das Wasser zu großen Teilen aus unserem Grundwasser oder aus Quellwasser in der Region.
Auch wenn Kohlensäurezylinder benötigt werden, so sind diese im Gegensatz zu Plastikflaschen wiederverwendbar. Die Produktion, Überführung und Entsorgung von Plastikflaschen entfällt gänzlich.

Ein geringerer Ausstoß an CO2 und die Einsparung von Ressourcen sind das Ergebnis.

Wie können höchste Hygienestandards für Wasserspender erreicht werden?

Gerade in hygienisch sensiblen Bereichen wie Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Praxen müssen besondere Vorsorgemaßnahmen getroffen werden. Besondere Hygienesysteme, Filter und die regelmäßige Prüfung der Trinkwasserspender schaffen Sicherheit.

Ausgewählte Systeme (bspw. BRITA Hygiene Solution) sind besonders auf Keimfreiheit und höchste Wasserqualität ausgerichtet. Beispielsweise wird der Auslaufhahn automatisch intervallweise aufgeheizt und somit thermisch desinfiziert. Wie zahlreiche Langzeitstudien namhafter Hygiene-Institute, so zum Beispiel die Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn bestätigen, wird das Wachstum von Keimen zuverlässig unterdrückt.

Wie ermittelt man den Reinheitsgrad von Trinkwasser?

Reines gesundes Wasser

Für die Beurteilung des Reinheitsgrads von Trinkwasser sind mehrere unterschiedliche Faktoren entscheidend. Der pH-Wert, der den Säuregehalt angibt, der Redox-Wert, welcher die Anzahl freier Elektronen im Wasser angibt, sowie die Leifähigkeit des Wassers zur Ermittlung der Salzbelastung.

Nicht alle dieser Informationen sind für den Privathaushalt ohne weiteres messbar, jedoch ist der Reinheitsgrad von Leitungswasser in Deutschland grundsätzlich sehr hoch.

Für besonders hohe Qualitätsansprüche, wie in Umgebungen mit besonderen Hygieneanforderungen, so z.B. in Krankenhäusern, empfiehlt sich eine Trinkwasseranlage mit Hygienesystem.
Detaillierte Angaben über die aktuelle Trinkwasserqualität in Ihrer Region finden Sie meist direkt auf der Internetpräsenz Ihres lokalen Versorgers.

Warum sollte man viel Wasser trinken?

Der menschliche Organismus besteht aus bis zu 70% Wasser und wie ein Motor seinen Kraftstoff, so braucht der Mensch das Wasser als Treibstoff. Über den Tag verliert der Körper über Nieren, Darm, Lunge und Haut täglich etwa zweieinhalb Liter. Dieser Flüssigkeitsverlust muss ausgeglichen werden, da sonst Müdigkeit, Kopfschmerzen oder beispielsweise Konzentrationsschwäche drohen.

Darüber hinaus wird die gesundheitsfördernde Wirkung eines bewussten Trinkverhaltens meist unterschätzt. Denn Trinkwasser hat einen positiven Einfluss auf den Kreislauf und hilft den Stoffwechsel zu aktivieren. Forscher von der Uni Birmingham (England) berichten im Fachblatt Obesity Journal sogar, dass Übergewichtige durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr vor Hauptmahlzeiten schneller abnehmen.

Wieviel Wasser sollte man täglich trinken?

Bei der zuzuführenden Menge von Wasser variieren die Aussagen. Etwa anderthalb Liter gelten jedoch als Richtwert für einen durchschnittlichen Erwachsenen. Weiterer Flüssigkeitsbedarf wird i.d.R. automatisch durch den Verzehr von fester Nahrung gedeckt. Allerdings sind Trinkmengen stark von Einflussfaktoren wie Größe und Gewicht sowie von Bewegung und Außentemperaturen abhängig.

Wasserspender sind wahre Gesundbrunnen

Grundsätzlich sollte man bewusst auf seinen Körper hören, denn wenn der Körper etwa 0,5% Wasser verloren hat, meldet sich das Durstgefühl von ganz alleine. Ausreichend frisches Trinkwasser ist dann die einfachste und gesündeste Lösung.
Besonders wichtig ist das gleichmäßige, über den Tag verteilte Trinken um den Flüssigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten – die ständige Verfügbarkeit von Wasser durch Trinkwasserspender oder Trinkbrunnen können das Trinkverhalten positiv unterstützen.

Was bedeutet „pH-Wert“?

Der pH-Wert misst die Konzentration der Wasserstoff-Ionen in einer Lösung auf einer Skala von 0 bis 14. Dieser gibt den Säuregehalt (sauer bis basisch) einer Flüssigkeit an, wobei ein niedrigerer Wert saurer ist, ein höherer Wert basischer. Einen pH-Wert von 7 nennt man (pH-) neutral.

Für gewöhnlich bewegt sich der pH-Wert von Wasser zwischen 7,0 und 8,5. Zum Vergleich: der pH-Wert einer Zitrone beträgt etwa 2, der Wert der menschlichen Haut bewegt sich zwischen 4 und 5.

Unsere Trinkwasseranlagen Hersteller

Sodajet die Frischquelle
Mein Wasserspender Logo
Brita Ionox Wasserspender
SCS-Tec
Cornelius Wasserspender

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close